Ein Brief von KARUNA

Liebe Freund*innen und Unterstützer*innen von KARUNA e.V. und KARUNA eG,

aus aktuellem Anlass haben wir uns dazu entschlossen, uns statt mit der üblichen Ausgabe der KARUNA News mit einem kurzen Brief aus dem Jahr 2016 zu verabschieden.
Wir wünschen Ihnen und Euch allen trotz der jüngsten Ereignisse eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr und möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für Ihr und Euer Engagement bedanken!

jahresendbrief

Betterplace-Aktion !

„Eine Marktstraße für Frakapor (Griechenland)“
Helfen auch Sie!

Link zur Hilfsaktion

Unsere Idee für das Flüchtlingscamp in Frakapor (Griechenland) mit über 1000 Menschen aus den Kriegsgebieten Syriens: Auf einer unendlich erscheinenden Betonladerampe, mit einer Fläche von 800 qm der Lagerhalle des Camps, werden wir gemeinsam eine kleine Marktstraße errichten. Die sozialen Netzwerke helfen uns, unsere vielen neuen Freundschaften mit den Menschen aus Frakapor zu nutzen um sie bereits im Entwurfsstadion der Marktstraße einzubeziehen. Das Architektenteam vihr aus Berlin hilft uns bei den Entwürfen und der Planung. Für diese Phase bis zur gemeinsamen Umsetzung vor Ort soll nicht viel Zeit vergehen. Im Frühjahr des 2017 schon wollen wir in einem weitern Einsatz gemeinsam mit den Familien vor Ort die „Marktstraße Frakapor“ aufbauen helfen.

Presseinladung zur Parcours-Eröffnung

PRESSEEINLADUNG
zur Eröffnung des interaktiven Lernparcours NEBENanders
für Schüler*innen zum Thema Flucht und Heimat

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schüler*innen Berlins,
sehr geehrte Presse- und Medienvertreter*innen,

Seien Sie herzlich eingeladen,
am 01. Dezember 2016 | um 11 Uhr im Ehrlich Haus (Ludwig Hoffmann Quartier, Wiltbergstraße 90, Haus 34, 13125 Berlin-Buch)
an der feierlichen Eröffnung des ersten Lernparcours zum Thema Flucht und Heimat, gefördert durch die Bundeszentrale für Politische Bildung, teilzunehmen.
Eröffnet wird der Parcours durch Kilian Kleinschmidt (ehemaliger Mitarbeiter des Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen, berät momentan die österreichische Regierung in Flüchtlingsfragen) und Schülerinnen und Schüler*innen der Heinz Brandt Schule in Berlin-Weißensee , moderiert von Pablo Delgardo, 19 Jahre, im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes der Jugendinitiative MOMO – The Voice of Disconnected Youth.
Das Bildungsangebot richtet sich an alle Schüler*innen und Berufsschüler*innen ab der Klassenstufe 5 und vermittelt Hintergrundwissen zur aktuellen Flüchtlingsbewegung und zum Ursachen- und Wirkungsgeflecht von Migrations- und Fluchtbewegungen bis hin zur persönlichen Geschichte einzelner Menschenschicksale. Das außerschulische Lernprogramm fördert die Empathiefähigkeit der Schüler*innen Berlins, damit eine Willkommenskultur in den Schulen gelingen kann. In Berlin wurden seit 2015 über 4.500 Willkommensklassen für Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse, darunter viele Schüler*innen aus Krisengebieten wie Syrien, eingerichtet. Der Lernparcours hat das Ziel, jährlich über 2.000 Kinder und Jugendliche aller genannten Jahrgangsstufen Berlins zu erreichen.
An dem Konzept des Lernparcours haben Expert*innen aus Pädagogik und Flüchtlingshilfe sowie Jugendliche mitgearbeitet.
Adresse:
Ehrlich Haus | Ludwig Hoffmann Quartier
Wiltbergstraße 90, Haus 34
13125 Berlin-Buch

Link zum PDF-Dokument

presseinladung-nebenanders

Nebenanders-Parcours wird eröffnet

Einladung zur feierlichen Eröffnung von NEBENanders – dem ersten interaktiven Lernparcours für Schüler*innen zum Thema Flucht und Heimat

Liebe Pädagog*innen, liebe Schüler*innen, sehr geehrte Damen und Herren,

am 01. Dezember 2016 um 11 Uhr wird NEBENanders, der erste Lernparcours zum Thema Flucht und Heimat, gefördert durch die Bundeszentrale für Politische Bildung, seine Arbeit im Ehrlich Haus (Ludwig Hoffmann Quartier | Wiltbergstraße 90, Haus 34 | 13125 Berlin-Buch) aufnehmen. Dieses Bildungsangebot richtet sich an alle Schüler*innen und Berufsschüler*innen ab der Klassenstufe 5 und verrmittelt Hintergrundwissen nicht nur zur aktuellen Flüchtlingsbewegung, sondern auch zum Ursachen- und Wirkungsgeflecht von Migrations- und Fluchtbewegungen im Allgemeinen, bis hin zur persönlichen Geschichte einzelner Menschenschicksale.

An dem Konzept des Lernparcours haben neben Expert*innen aus Pädagogik und Flüchtlingshilfe auch Jugendliche selbst mitgearbeitet. Durchgeführt wird dieses ca. 90-minütige Lernangebot ebenfalls von Jugendlichen, im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes. Auch ein junger Flüchtling, der selbst im Rahmen der jüngsten Fluchtbewegung nach Deutschland gekommen ist, wird den Parcours begleiten. Eröffnet wird der Parcours von Kilian Kleinschmidt (ehemaliger Mitarbeiter des Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen, berät momentan die österreichische Regierung in Flüchtlingsfragen), Stefanie Stappenbeck (Schauspielerin) und zwei siebten Klassen der Heinz Brandt Schule in Berlin-Weißensee.

Wir würden uns sehr freuen, Sie im Rahmen der Eröffnung von NEBENanders begrüßen zu dürfen.

Mit herzlichen Grüßen,
Jörg Richert

Anmeldungen unter: momo@karuna-ev.de
Tel.: 030 67 06 11 30 | Mobil: 0159 04482767
Bürozeiten wochentags 9 – 15.30 Uhr

Testdurchlauf des Lernparcours  mit SchülerInnen der Montessori Gemeinschaftsschule Berlin Buch… Eröffnung am 1.Dezember 2016, 11.00 im Haus 34, des Ludwig Hofmann Quartiers

Zukunft für Jugendliche und Kinder in Not Int. e. V.