Pressekonferenz zur Ausstellung

Einladung zur Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Ausstellung
G O L D K I N D E R und E I N S T Ü C K E R I N N E R U N G
von Babette Brühl

Straßen-und Flüchtlingskinder in Deutschland teilen sehr ähnliche Schicksale und Lebensumstände.
Laut einer Studie des Deutschen Jugendinstituts leben 21. 000 Jugendliche die hier geboren wurden, zur Zeit auf der Straße. Sie tauchen unter in der Anonymität der Großstädte und wenden sich vor Angst nicht an das Jugendamt.
Auf der Straße kommen sie zusammen mit Minderjährigen, die vor Krieg, Hunger und Armut, die meisten im Augenblick aus Syrien und Afghanistan zu uns gekommen sind.
Widrige Umstände bei der Aufnahme, kulturelle Unterschiede, die Sprachbarriere und vor allem die traumatischen Erlebnisse haben allein 2015 von 42.000 Jungen und Mädchen geschätzte 1000 verzweifelt die Hilfeeinrichtungen verlassen und schlagen sich durch, als Obdachlose mit dem Verkauf von Straßenzeitungen und dem Betteln , so wie auch die Straßenkinder mit deutschem Pass.
Die Künstlerinnen Babette Brühl und Sima Dehgani haben zu beiden Gruppen Kontakt aufgenommen und sie porträtiert.
Babette Brühl engagierte sich künstlerisch bei der Entwicklung einer Hilfefinder App MOKLI für diese Mädchen und Jungen, mit der man z.B. Notschlafplätze findet und sie unterstützt mit ihren Arbeiten die Jugendinitiative MOMO, in der sich diese Kinder und Jugendlichen zusammengeschlossen haben, um sich selbst zu helfen.

http://www.babettebruehl.de/index.php/malerei/goldkinder

Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin gesucht

Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin gesucht
für die Beratungs- und Betreuungseinrichtung
DRUGSTOP – KARUNA e.V.
Angebot gültig bis: 30-04-2017

Die Beratungs- und Betreuungseinrichtung DRUGSTOP des KARUNA e.V. sucht zum 01.06.16 aus paritätischen Gründen eine Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin o.ä für 35 h die Woche. Neben der Beratung und Begleitung von Familien und Jugendlichen gehört zu unserem Aufgabenbereich auch die Unterstützung von Berliner Jugendhilfeeinrichtungen.
KARUNA e.V. ist ein freier Träger der Jugendlhilfe, der unter anderem mit Drogen konsumierenden und obdachlosen Jugendlichen arbeitet.

Wenn Sie Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen, Jugendämtern, Beratung, Familienhilfe und Kooperation mit unterschiedlichen Netzwerkpartnern haben oder sich dies vorstellen können, freuen wir uns sehr über Ihre Bewerbung.

Wir sind ein engagiertes Team mit viel Offenheit und suchen eine Mitarbeiterin, die gerne im Team arbeitet aber auch in der Lage ist, selbstständig Entscheidungen zu treffen. Erfahrung bzw. großes Interesse an der Arbeit mit hochbelasteten Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen setzen wir voraus.

Die Arbeitszeiten können nach Absprache flexibel gestalten werden, erstrecken sich aber vor allem auf den Nachmittag. Unsere Einrichtung befindet sich in Berlin Lichtenberg. Die Arbeit beinhaltet aber auch aufsuchende Arbeit im gesamten Stadtgebiet.

Wir bieten Ihnen Supervision, ein aufgeschlossenes, multiprofessionelles Team und die Möglichkeit Netzwerkarbeit aktiv zu betreiben. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an den TVÖD Berlin

Kontakt:
Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen an:
Frederik Rühmann
frederik.ruehmann@karuna-ev.de

Adresse:
KARUNA
Zukunft für Kinder und Jugendliche in Not int. e.V.

Frederik Rühmann

DRUGSTOP
integrative Hilfe im Kindes- und Jugendalter,
bei Drogen-und Suchtverhalten,
Leben auf der Straße und psychischer Erkrankung

Münsterlandstr. 5
10317 Berlin
Tel.: 030-5158985-00
Fax.: 030-5158985-29

frederik.ruehmann@karuna-ev.de

Zukunft für Jugendliche und Kinder in Not Int. e. V.