Stellenausschreibung pädagogische/r Mitarbeiter*in

Stellenausschreibung pädagogische/r Mitarbeiter*in, 25h/Woche ab 1.2.2018 im Rahmen des Projekts „LANDEINWÄRTS“ im Justus Delbrück Haus | Akademie für Mitbestimmung Bahnhof Jamlitz

KARUNA e.V.
Der Träger der Einrichtung Justus Delbrück Haus | Akademie für Mitbestimmung Bahnhof Jamlitz ist „KARUNA – Hilfe für suchtgefährdete und suchtkranke Kinder und Jugendliche in Not International e.V.“. KARUNA e.V. ist ein staatlich anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und mit einem Bestandteil seiner Hilfeeinrichtungen auch als staatliche Therapieeinrichtung anerkannt.
Justus Delbrück Haus | Akademie für Mitbestimmung Bahnhof Jamlitz
Das Justus Delbrück Haus | Akademie für Mitbestimmung Bahnhof Jamlitz als Bildungsstätte für Straßenkinder geht auf das KARUNA-Engagement für benachteiligte und suchtkranke Jugendliche aus den 90ziger Jahren zurück und auf die Überzeugung, dass neben der Notversorgung, dem Entzug und der Therapie, die Demokratiebildung ein Weg zu mehr Selbstbestimmung, Selbstbefähigung und gesellschaftlicher Teilhabe sein kann.
Jährlich finden bis zu 30 Seminare, Praktika, Workshops und Tagesveranstaltungen für die genannte Zielgruppe statt. Seit 2015 ist das Gesamtkonzept erweitert um das Projekt LANDEINWÄRTS – Jugendliche zwischen Therapieende und eigenständigem Leben sammeln in Jamlitz ihre Kräfte, sortieren sich, gesunden seelisch sowie körperlich und planen ihre Zukunft. LANDEINWÄRTS kann konzeptionell mit dem Ansatz des Housing First verglichen werden.
Das Zusammenspiel aus politischer Bildungsarbeit, familiärem Raum für individuelle Entwicklungen und der immer präsenten Gemeinwesenarbeit ergibt einen lebendigen Ort des Lernens und Lebens für Straßenkinder im ehemaligen Bahnhof Jamlitz.
Alle genannten Tätigkeitsfelder werden über temporäre Projektmittel finanziert.
Wir suchen eine/n pädagogischen Mitarbeiter*in (Abschluss bzw. vergleichbarer Abschluss Diplom-Sozialpädagog*in/Sozialarbeiter*in), 20h/Woche, für folgende Aufgaben:
  • Casemanagement und Einzelfallbetreuung in der Funktion als Coach*in für die im Projekt lebenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie in einigen Fällen Betreuung der Personen nach der Beendigung von LANDEINWÄRTS
  • Begleitung und Beratung in den Bereichen
- Gesundheitsfürsorge incl. Vermittlung psychologischer Betreuung durch Fachärzte- finanzielle Grundsicherung (Arbeitslosengeld 2, Sozialhilfe u.ä.)
- Lebensplanung und Entwicklung von Lebensmodellen- Wohnraumsicherung im Anschluss an LANDEINWÄRTS- Schuldenregulierung und Vorbereitung von Entschuldungsvorhaben 
- Suche und Finden einer Beschäftigung im/am/außerhalb des Bahnhofs (im Gemeinwesen), um sich sinnvoll zu beschäftigen
Alle genannten Schwerpunkte schließen die Unterstützung bei Terminvereinbarungen, die Fahrten zum Arzt, die Begleitung auf das Amt etc. mit ein.
  • Begleitung der Jugendlichen in LANDEINWÄRTS in einem beziehungsstarken, familienähnlichen Kontakt nach dem Housing-First-Ansatz.
  • Neben den oben genannten individuellen Hilfen sind folgende gemeinschaftliche Aktivitäten Bestandteil von LANDEINWÄRTS und von den Pädagog*innen mit umzusetzen:
- handwerkliche, gärtnerische und hauswirtschaftliche Arbeiten am/im Bahnhof als Gemeinschaftsaktion
- das wöchentliche, gemeinsame Plenum der Jugendlichen von LANDEINWÄRTS
- gemeinsames Frühstück 9 Uhr und ggf. gemeinsames Kochen zu Mittag oder/und zum Abendbrot entspr. der zeitlichen Kapazität und der Motivation auf Seiten der Jugendlichen und jungen Erwachsenen
- besondere Veranstaltungen im Bahnhof und in Kooperation mit dem Gemeinwesen den Jugendlichen anbieten und sie darin begleiten

Qualitätssicherung:

 

  • Teilnahme an regelmäßigen, wöchentlichen Teamsitzungen u.a. zur Organisation der Arbeiten im Bahnhof bzgl. LANDEINWÄRTS und zur Verständigung/Absprache bzgl. der Entwicklungswege der einzelnen Jugendlichen (Donnerstags 10 bis max. 13 Uhr)
  • Teilnahme an Supervision, Intervision im pädagogischen Kernteam und an teambildenden Maßnahmen
  • Die Möglichkeiten zur berufsbegleitenden Weiterbildung sind gegeben.
  • Ein gemeinsames Lernen und Reflektieren in den o.g. Rahmen bieten wir an und setzen die Bereitschaft dazu voraus. Ebenso eine konzeptionelle Weiter-/Mitgestaltung des Vorhandenen.
Wir erwarten:
  • Eine Ausbildung als Sozialpädag*in
  • sicheren Umgang mit Anwendungen MS Word
  • Führerschein Klasse B (Pkw)
  • freundlicher und aufgeschlossener Umgang
  • Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit
  • Ein gemeinsames Lernen und Reflektieren in den o.g. Rahmen bieten wir an und setzen die Bereitschaft dazu voraus. Ebenso eine konzeptionelle Weiter-/Mitgestaltung des Vorhandenen.
Wir bieten:
  • Bezahlung und Urlaub in Anlehnung an öffentliche Tarife
  • eigenverantwortliche Tätigkeit
  • Arbeit in einem konstruktiven Team
  • flexible Arbeitszeiten
  • die Möglichkei eigene Fähigkeiten in die Arbeit vor Ort einzubringen
Kontakt und Bewerbung:
Justus Delbrück Haus | Akademie für Mitbestimmung Bahnhof Jamlitz Anett Quint (Einrichtungsleiterin) Tel.: 0176 10612789 jamlitz@karuna-ev.de
Am Bahnhof 1 15868 Jamlitz