Alle Beiträge von Karsten

LAGESO informiert über KARUNA PR|EVENTS

Das Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales informiert in einer Pressemitteilung über die Shisha-Lounge als neu integrierte Station im Tabak-Präventionsparcour von KARUNA PR|EVENTS…:

Shisha-Kampagne „Abdampfen“ – Interaktive Suchtprävention für Kinder und Jugendliche

Pressemitteilung vom 16.09.2021Shisha Lounge bei KARUNA
Shisha-Lounge bei KARUNA prevents Bild: LAGeSo

Der Konsum nikotinhaltiger Produkte befindet sich seit einiger Zeit im Wandel. Die Zigarette hat bei Jugendlichen stark an Ansehen verloren. Gleichzeitig werden andere Produkte insbesondere bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen immer populärer. Neben diversen e-smoke-Produkten ist es vor allem die Shisha, die aktuell im Trend liegt.

KARUNA prevents, die IKK Brandenburg und Berlin, das Landesamt für Gesundheit und Soziales sowie der Jungagiert e.V. haben sich daher für das Projekt „Abdampfen“ zusammengeschlossen, um junge Menschen für die Risiken und Gefahren des Shisha-Rauchens im Rahmen einer Präventionskampagne zu sensibilisieren. Hierbei geht es unter anderem um die Gefahren akuter Kohlenmonoxid-Vergiftungen beim Shisha-Rauchen in Innenräumen.

  • „Während unsere Projektpartner*innen für die Online-Kampagne zuständig waren, haben wir das Thema mit Offline-Inhalten in unseren interaktiven Präventionsparcours zum Konsum nikotinhaltiger Substanzen integriert“, sagt Linda Kröger, pädagogische Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin von KARUNA prevents. „Entstanden ist eine Shisha-Lounge, die zum Entspannen und Informieren einlädt und von den Schüler*innen sehr gut angenommen wird, weil es ideal an die Lebenswirklichkeit der Jugendlichen anknüpft“, so Kröger weiter.

An Infografiken und Objekten sammeln die Schüler*innen Informationen, die ihnen dabei helfen, Fragen zu beantworten und ein besseres Verständnis über die Risiken und Gefahren beim Shisha-Rauchen zu entwickeln.

Zentrales Element der Shisha-Lounge ist dabei ein großes Quiz-Rad, welches die Schüler*innen mit Fragen und Behauptungen rund um das Thema Shisha-Rauchen konfrontiert.

Über KARUNA prevents
KARUNA prevents ist ein außerschulischer Lernort für Suchtprävention und wird vom Land Berlin gefördert. In interaktiven Mitmachparcours werden jährlich 20.000 Schüler*innen über die Risiken des Substanzmittelkonsums und des problematischen Umgangs mit digitalen Medien aufgeklärt. Spielen und Lernen mit allen Sinnen stehen im Mittelpunkt des pädagogischen Angebots.

Weitere Informationen für Lehrer*innen und Schüler*innen erhalten Sie hier: https://www.karuna-prevents.de..

Weitere Infos zur Shisha-Kampagne „Abdampfen“: 
https://we-like.com/abdampfen/

Spielplatz-Eröffnung

Rede von Susann Pohlmann, Leiterin des Montessori Kinderhauses STERNENWIESE anlässlich der Einweihung des neuen Spielplatzes:

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Geschäftsführung, liebe Gäste, lieber Herr Michels, Herr Wähner von der“ Berliner Woche“

es ist schön, heute hier zu sein und gemeinsam mit ihnen – mit Euch, den neugestalteten Spielplatz vom Montessori Kinderhaus einweihen zu können.

Nach 1,5 Jahren einer anstrengenden Bauphase, die auch mit vielen Einschränkungen für unsere Kinder und uns, als ErzieherInnen verbunden waren, ist nun ein wunderschöner Ort entstanden, der zum gemeinsamen Spielen, Klettern, Toben, Hüpfen und Verstecken einlädt. Gute Sitzgelegenheiten, eine große Rennstrecke und der Bolzplatz machen, zeichnen unseren Spielpatz aus.

Maria Montessori sagte einmal:„
Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen, sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen.“

Ich denke, dass ist uns hier gelungen.

Was wir nicht vergessen werden: Beim Abriss unseres benachbarten Werkstattgebäudes fand sich in einer tiefen Baugrube eine Flugrakete aus dem 2. Weltkrieg wieder. Wir wurden allesamt evakuiert…

Bei allen Strapazen war die Bauzeit für die Kinder auch sehr erlebnisreich. Ich glaube, die Kinder kennen jetzt alle Bauahrzeuge, samt Nutzlast 😉. Wann schon kann man als Kita direkt bei der Entstehung eines Hauses live dabei sein? Ich denke für alles sprechen zu dürfen, dass unser nun neuer Spielplatz sehr gelungen ist. Ich danke sehr herzlich und im Namen aller Kinder, ihrer Eltern, meiner Kolleginnen und Kollegen, besonders: Herrn Kai – Uwe Michels, seinem Bruder, Josef – Kurt Michels und allen Mitarbeitern der Michels Gruppe, für ihre Arbeit. Sie hatten immer ein offenes Ohr für unsere Belange und Bedürfnisse. Sie waren jederzeit an einem reibungsfreien Ablauf interessiert und haben uns auch für diesen Garten unsere eigenen Ideen, umgesetzt lassen. Wir freuen uns sehr, Sie nun offiziell als unsere Nachbarn begrüßen zu dürfen! Wir wünschen Ihnen mit ihrer Reha Tagesklinik Pankow, die Berlin Pankow sehr bereichert, von Herzen alles Gute.

Ein besonderer Dank geht an Nadja, Leonards Mama aus der Wiesengruppe und Mathias, Papa von Julia aus der Wiesengruppe, für die kurzfristige Planung zur Gestaltung des Gartens. Ich danke Euch sehr für Eure Nachtschichten und das große Engagement. Mathias, danke für Deinen Einsatz und das Du bei allem dabei warst, bei den Besprechungen mit der Michelsgruppe, beim Kürzen der Terrasse, beim Abriss des Hügels, bei der Planung der Bepflanzung, beim Garteneinsatz, beim Sandausheben für den Bolzplatz… 1000 Dank auch Sören, Papa von Wanda aus der Wiesengruppe, für die Planung und Organisation der Bepflanzung. Auch hier ein riesiges Dankeschön.

Für den Garteneinsatz am 28.08.2021 sagen wir auch herzlich Danke an: – Julius Familie

– Vieanna s Familie

– Mika s Familie

– Lilias und Inessas Familie

– Jakobs Familie

– Edgars Familie

– Lisbeths Familie

– Ida s Familie

Danke auch an:

– Ella s Oma

– Marlons Papa

– Karls Papa

– Mathias Papa

– Max Mama

für Eure fleißige Gartenarbeit.

Und nicht zuletzt danke ich herzlich meinem Team, für Euer Durchhaltevermögen: Max, Sina, Lisa, Cindy, Dominique, Paul, Stacy, Kathrin, Matze und Lutz

Ich bitte an dieser Stelle um einen Applaus und Überreichung der Blumen. Ein weiteres Dankeschön gilt allen Beteiligten für die Organisation, dieses schönen Festes!

Und ganz zuletzt: „Bei so einem Spielplatz, möchte man doch glatt nochmal Kind sein!“

Uns allen einen schönen Nachmittag!